FURER-SOLDAN

2014

SYNOPSIS 

Die Regisseurin versucht, die Familiengeschichte und vor allem die Trennung ihrer Eltern zu rekonstruieren. Was ist mit der Idylle, dem Traum vom Familienglück passiert, wann und warum ist es zerbrochen? Super8-Filme aus dem Familienarchiv zeigen die Vergangenheit, in der Gegenwart geben die Eltern ihrer Tochter sehr offen Antwort auf ihre Fragen. Durch Super8-Filme aus dem Familienarchiv, Interviews mit den Eltern und Aufnahmen des noch gemeinsamen Hauses versucht die Regisseurin auf audiovisueller und dokumentarischer Ebene ein Gefühl der Vergangenheit, wie auch der Gegenwart zu verstehen und zu visualisieren.

 

The author embarks on an attempt to reconstruct her family history and in particular her parents’ separation. Whatever happened to the idyll, the dream of a happy family, and why did it crumble? The family archive’s Super-8 films are a window to the past, and in the present, her parents offer candid answers to her probing questions.

Furer complements the collection of old film rolls and her interviews with her parents with images of the family home still owned by both parents, and with it evokes impressions of the past and present that she seeks to understand and visualise.

CREW

Director: Julia

DOP: Julia Furer / Fleur Matson

Sound: Julia Furer

Music: Manuel Fischer

FESTIVALS

  • 50. Solothurner Filmtage (CH), 2015 

  • Equinox Women’s Film Festival, Alaska, (USA) 2015

  • Nouvelles Oberwallis - Filme von Frauen, Brig 2015

  • 12. luksuz festival poceni filma, Krško (SVN), 2014

  • Schweizer Filmschulentag, Int. Kurzfilmtage Winterthur (CH), 2014